Skip to main content

Blogartikel schreiben: 11 Tipps – Wie Du perfekte Blog-Aktikel schreibst!

Tipps Blogartikel schreibenBlogartikel schreiben: 11 Tipps. Du hast Dir viel Mühe beim Schreiben Deiner Artikel beim WordPress-Blog erstellen gegeben? Doch irgendwie bekommst Du nicht die Ergebnisse die Du Dir wünschst? Dann könnte das daran liegen wie Du Deine Texte schreibst. Wenn Du so schreibst wie Du es in der Schule, Studium oder Deinem Beruf gelernt hast. Dann kann es sein, dass Deine Leser schnell wieder abspringen. Um das zu vermeiden, habe ich Dir hier 11 Tipps zusammengestellt.

So fesselst Du Deine Leser und schreibst spannende Blog-Artikel, die Deine Leser voran bringen!

Blogartikel schreiben: 11 Tipps „Im www lesen, folgt eigenen Regeln“

Du hast nur wenige Worte Zeit, Deine Leser davon zu überzeugen, Deinen gesamten Text auch zu lesen. Beobachte Dich mal selbst, wenn Du das nächste Mal etwas über Google suchst. Du wirst feststellen, Du klickst auf eines der Suchergebnisse in Google. Die Seite öffnet sich. Und das erste was Du machst ist, den Artikel schnell zu scannen. Du scrollst relativ zügig durch und überfliegst die einzelnen Überschriften. Bist Du überzeugt, dann liest Du den Artikel aufmerksam. Falls nicht, geht’s gleich zum nächsten Ergebnis in Google. Na, liege ich richtig?

Bei 97% aller User trifft das zu.

Das Verhalten zeigt Dir sehr deutlich, dass Du beim Schreiben von Blogartikeln etwas anders vorgehen musst, wie sonst. Damit Deine Artikel, Texte den Ansprüchen und dem Verhalten der Leser gerecht werden. Dafür habe ich Dir hier einige Punkte zusammengefasst!

Blogartikel schreiben: 11 Tipps – Für perfekte Blog-Artikel!

Damit Deine Texte dem Verhalten Deines Lesers auch gerecht werden. Solltest Du folgende Punkte beachten und umsetzen.

Tipp 1: Massenpsychologisch taugliche Überschriften!

Deine Überschriften wecken das Interesse oder vertreiben Deinen Leser gleich wieder. Man liest heute so oft: „Vermeide…“. Menschen suchen nach Lösungen. Nutze Begriffe, die dem Suchenden eine Lösung versprechen und dann liefere auch. Das begeistert Deine Leser und Dein Blog wird für Dich auch funktionieren.

Tipp 2: Eine klare Gliederung!

Mach nur kurze Absätze und versehe jeden Absatz mit einer Überschrift. Denke hierbei an das Verhalten der Leser im WWW.

Tipp 3: Schreibe wie Du sprichst!

Wenn Du so schreibst wie Du auch sprichst, sind Deine Texte leichter zu lesen. Je einfacher Du formulierst, umso schneller kann Deine Botschaft vom Leser erfasst und aufgegriffen werden. Einzig und allein darum geht es im WWW. Deine Botschaft, Wissen zum Leser zu transportieren.

Mark Twain sagte: „Schreiben ist leicht! Man muss nur die falschen Wörter weglassen!“

Tipp 4: Komm auf den Punkt!

Verwende kurze Absätze, kurze Sätze und kurze Wörter. Stell die wichtigsten Informationen immer gleich an den Anfang. Je kürzer, je besser! Komm auf den Punkt.

Tipp 5: Schreibe Deutsch!

Es ist toll, wenn Du viel Fachwissen besitzt und endlos Fachwörter kennst! Jedoch für Dein Fachchinesisch interessiert sich niemand. Fachbegriffe die keiner kennt, schrecken ab und vertreiben Deine Leser. Nutze somit deutsche verständliche Wörter.

Tipp 6: Sprich Deine Leser direkt an!

Nutze die direkte Ansprache. Deine Leser möchten ein Problem lösen und zwar Ihr ganz persönliches Problem. Wenn Du also Deinen Leser direkt ansprichst und sein Problem löst. Dann bist Du der Held für Deinen Leser.

Tipp 7: Nutze Deine Suchbegriffe!

Nutze die Begriffe unter denen Du in Google auch gefunden werden möchtest. Man spricht hier von der Keyword-Dichte. Übertreib es jedoch nicht. Du schreibst in erster Linie immer für Deine Leser und niemals für Google.

Tipp 8: Verben werben!

Nutze möglichst wenig Substantive. Verwende besser Verben. Denn Verben werben!

Tipp 9: Male aus Worten Bilder!

Male mit Deinen Worten Bilder in die Köpfe Deiner Leser. Liegt Dein Hotel an der Hauptstraße oder in einer mit Wildblumen übersäten Wiese? Je lebhafter die Vorstellung, die Du bei Deinen Lesern weckst. Umso besser bleibt Deine Botschaft bei Deinen Lesern auch hängen.

Tipp 10: Nutze Links!

Verlinke und verweise immer auch auf weitere Blogartikel zum Thema. Das können eigene Artikel sein, aber auch Artikel auf fremden Seiten. Das erleichtert Deinen Lesern die Entscheidung, was sie nächstes lesen können.

Tipp 11: Handlungsaufforderung

Wenn möglich, dann fordere Deine Leser immer auch zu einer Handlung auf! Sag Ihnen was sie als nächstes tun können oder sollen. Wie beispielsweise: Registriere Dich hier rechts auf der Webseite und erfahre mehr über Online Marketing!

Blogartikel schreiben: 11 Tipps – Fazit

Es gibt zahlreiche Tipps um perfekte Blogartikel zu schreiben. Du solltest Dir aber auch darüber im Klaren sein, dass Du immer nur für Deine Leser schreibst und nicht für Google. Betrachte diese hier aufgeführten Tipps, somit lediglich als Denkanstoss. Beispielsweise nicht in jedem Artikel auf Deiner Webseite, muss auch eine Handlungsaufforderung stehen.

Was fällt Dir beim Schreiben besonders schwer? Schreib mir einen Kommentar hier unten zum Artikel! Ich oder auch andere Leser können Dir, dann auch noch weitere Tipps geben!



Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *