Skip to main content

Was hat eine Katze mit Deiner Zielgruppe zu tun?

Lass mich Dir dafür eine kleine Geschichte erzählen. Ich war der jüngste in unserer Familie und bin als letzter ausgezogen. Kurz nachdem ich ausgezogen bin, ist mein Vater in Rente gegangen. Für meine Eltern, genauso wie für mich, hat sich in der Zeit das gewohnte Leben komplett verändert.

Den Grund weiß ich bis heute nicht, jedoch haben sich meine Eltern eine Katze zugelegt. Vielleicht suchten sie etwas, worum sie sich kümmern können. Kurze Zeit später, haben sie sich dann noch eine moderne Alarmanlage zuhause einbauen lassen. Die war wirklich klasse. Es wurden Bewegungsmelder im Haus verteilt und man bekam eine Meldung aufs Handy. Wenn einer der Bewegungsmelder, in dem Fall wenn niemand zuhause ist, Alarm schlägt.

Copywriting und Fellnasen

Wie die Katze jetzt zum Kaufgrund wurde?

Eines Tages habe ich mich mit meinen Eltern, zum Kaffee trinken in einem Bistro, in der Innenstadt verabredet. Wir haben uns nun gemütlich unterhalten und auf einmal schlug das Handy meiner Mutter Alarm. Sie schaute drauf, grinste und legte es wieder weg. Ein paar Minuten später, geschah das Gleiche wieder. Und nochmal und nochmal. Jetzt fragte ich natürlich nach, was ist denn da los?

Zu meinem Erstaunen erzählte mir meine Mutter jetzt, dass sie sich eine Katze zugelegt haben. Und dass sie eine Alarmanlage ins Haus haben einbauen lassen. Zu guter letzt fragte sie mich jetzt noch. Ob man denn auch eine Videoüberwachung einbauen könnte. Damit man dann auf dem Handy sehen könnte, was genau zuhause los ist. So wüssten sie doch auch gleich, ob es sich nur um einen Alarm handelt. Der durch die Katze ausgelöst wurde. Oder vielleicht doch durch Einbrecher und die Katze jetzt vielleicht in Gefahr ist (grins).

Nun, da ich jetzt den Alarmanlagenhersteller nicht kannte, habe ich Ihnen empfohlen sich erst mal an den zu wenden. Und dort zu fragen, ob man die Alarmanlage mit einer Videoüberwachung aufrüsten kann.

Ein paar Wochen später haben wir uns dann wieder getroffen. Diesmal zeigte mir meine Mutter ganz stolz Ihren Stubentiger, auf Ihrem Smatphone. Den Neuankömmling in unserer Familie. Sie hatten jetzt noch zusätzlich eine Videoüberwachung einbauen lassen. Jetzt konnte man bei jedem Alarm und zu jedem Zeitpunkt sehen, was der Stubentiger so treibt, wenn niemand zuhause ist.

Zielgruppe – Kaufgrund = perfektes Copywriting

Ich habe Dir diese Geschichte aus einem Grund erzählt:

  • weil sie eine wichtige Marketing Botschaft vermittelt

Menschen kaufen Deine Produkte, vielleicht aus ganz anderen Gründen, als Du glauben magst.

Beispiel Alarmanlage: Die meisten Verkäufer denken, dass Menschen eine Alarmanlage zum Schutz vor Einbrechern kaufen. Kling auch logisch und ehrlich gesagt war ich davon auch immer überzeugt. Doch es stellte sich heraus, dass die meisten Menschen eine Alarmanlage kaufen, um Ihre Haustiere zu beobachten. Oder auch um Ihre Großeltern immer im Blick zu haben.

Wenn man dies nun weiß.

Dann wird der Vertrieb viel effektiver, wenn man beim Copywriting genau darauf, auch eingeht.

Kunden- oder Zielgruppen Recherche ist das A und O

Interessenten kaufen oft aus ganz anderen Gründen, wie Verkäufer vermuten.

Wusstest Du beispielsweise, dass die meisten e-Bikes von Anzugträgern gekauft werden? Der Grund hierfür liegt darin, dass Anzugträger zwar morgens mit dem Fahrrad zu Arbeit fahren möchten. Jedoch möchten sie dort nicht auch verschwitzt ankommen.

Die meisten Alarmanlagen werden von Haustierbesitzern gekauft. Sie möchten wissen was Ihre Fellnasen so anstellen, wenn niemand zuhause ist.

Hättest Du das vermutet?

Es ist somit wichtig für Dich, dass Du Deine Zielgruppe gut kennst. Am besten führst Du hier eine umfangreiche Zielgruppenanalyse durch.



Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *